1. Herren Verdienter Auswärtssieg zum Auftakt

Alexander Pestkowski

Ein Satz reichte aus, um ins Seelenleben der Fußballer des TuS Sudweyhe nach dem ersten Bezirksliga-Punktspiel des Jahres zu blicken: "Das war von vorne bis hinten ein Kack-Spiel von uns", fand Trainer Christian Mach allzu deutliche Worte für die Leistung der Gastgeber, die sich dem TSV Bassum mit 0:1 (0:0) geschlagen geben mussten. Die Gäste dagegen freuten sich über wichtige Punkte gegen den Abstieg. "Ich denke, der Sieg war vollkommen verdient. Das war für die Jungs ein toller Auftakt", sagte Coach Torsten Klein. Bassums Trainer machte das Kollektiv als Schlüssel zum Sieg aus. "Wir sind als Mannschaft aufgetreten. Es war klar, dass es nur so gehen würde", stellte Klein fest. "Wir hatten 20 Spieler im Kader, von denen jeder gerne gespielt hätte. Trotzdem hat sich jeder für jeden gefreut." Das wertete der Trainer als gutes Zeichen dafür, dass der Zusammenhalt beim TSV stimmt. 

Einen durchaus eindrucksvollen Nachweis dafür hatte seine Elf während der 90 Minuten erbracht: Die Gäste agierten von Beginn an enorm diszipliniert. Sie erwarteten die Angriffe der in der eigenen Hälfte und machten die Räume eng. Sudweyhe hatte dementsprechend viel Ballbesitz, fand im Abwehrverbund der Gäste allerdings keine Lücken. Das ärgerte TuS-Trainer Christian Mach gewaltig. "Ich weiß auch nicht, was da los war. Kämpferisch war das unter aller Sau, was wir angeboten haben." Das war allerdings nicht das einzige Manko im Spiel der Gastgeber, das dem Übungsleiter sauer aufstieß. Im Ballbesitz agierte ihm seine Elf zu passiv und zu ungenau. "Wir haben überhaupt keine Bewegung reinbekommen. Das war völlig ideenlos. Über das Passspiel brauchen wir gar nicht zu reden. Wir hatten vielleicht zehn Prozent angekommene Bälle", setzte er die Mängelliste vor. Den Gastgebern fiel nicht viel ein, um den Bassumer Riegel zu knacken. Innenverteidiger Patrick Weniger suchte im Aufbau allzu oft vergeblich eine Anspielstation. Dieser Teil der Bassumer Spielidee ging auf. Der TSV ließ vor der Pause keine große Gelegenheit zu.

Was bei den Gästen im ersten Durchgang noch nicht richtig funktionierte, war unterdessen das Umschaltspiel nach Ballgewinn. "Wir hatten drei, vier Situationen, in denen wir den Ball an der Mittellinie gewonnen haben, die wir dann nicht so gut ausgespielt haben", sagte Torsten Klein. Dennoch war Bassum in den ersten 45 Minuten die gefährlichere Mannschaft. Oliver Meyer scheiterte nach einem Angriff über die rechte Seite aus kurzer Distanz am Aluminium und hatte damit die bis dato größte Chance (37.). Auch Patrik Remmert hätte nach einem Doppelpass mit Tobias Cordes treffen können, er verzog aber aus halblinker Position (40.). Für ihre gute Leistung belohnten sich die Bassumer nach einer Stunde Spielzeit. Alexander Pestkowski behielt frei vor Sudweyhes Torhüter Jannik Theiß die Nerven und traf flach zur TSV-Führung (62.). Das Tor hatte sich abgezeichnet. Denn Sudweyhe unterliefen auch im zweiten Durchgang viele Fehler. Der TuS fand überhaupt nicht ins Spiel, während  Bassum immer mutiger wurde. Mehr als Halbchancen brachte Sudweyhe nicht zustande, auch dann nicht, als sie mehr und mehr riskierten, um zumindest einen Zähler zu retten. 

Diese offensivere Marschrichtung spielte jedoch in erster Linie den Bassumern in die Karten. Ihnen boten sich mehr und mehr Konterchancen im immer dichteren Schneetreiben, das den Kunstrasen arg rutschig machte. So scheiterte etwa Marc Lischkowitz an Schlussmann Theiß (79.), und auch Alexander Pestkowski konnte kurz darauf Sudweyhes Torhüter nicht überwinden und scheiterte danach an Fabian Meyer, der sich in den Schuss des Bassumers warf (86., 88.). Den letzten Hochkaräter hatte der fleißige Tobias Cordes auf dem Fuß: Nach einem Pass von Wilke Kluge war Theiß bereits geschlagen, doch Bassums Angreifer beförderte den Ball im Fallen über das Tor (90.). "Wir hätten das Spiel frühzeitig entscheiden müssen", wusste auch Klein. Für den fahrlässigen Umgang mit ihren Chancen wurden die Gäste nicht mehr bestraft. Stattdessen durften sie den zweiten Auswärtssieg der Saison und den Sprung auf den zehnten Tabellenplatz bejubeln.

Sportbuzzer 26.02.2018

Bezirksliga

Samstag
~
Dienstag
~
21.04.18
14:30Uhr
24.04.18
19:30Uhr
VereinTdPkt
1TV Stuhr4154
2TUS Suling.2342
3Sudweyhe1337
4Heiligenf.536
5FC Suling.734
6Twistringen534
7BASSUM831
8Wetschen430
9Seckenh.127
10Mühlenfeld-226
11Kirchdorf-1123
12Diepholz-821
13Nienburg-2621
14Hoya-1818
15Estorf.-Les.-1818
16Uchte-2117

 FSJ´ler beim TSV