1. Herren Zufrieden mit dem 1:1

War spielerisch nicht zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf, konnte mit dem Punkt allerdings durchaus leben: Bassums Trainer Torsten Klein.

An ihr oberstes Leistungslevel sind die Fußballer des TSV Bassum beim Bezirksliga-Punktspiel am Ostermontag bei der SG Diepholz nicht herangekommen. Das 1:1 (1:1) stellte TSV-Trainer Torsten Klein letztlich dennoch zufrieden. „Man hat auch mal ein schlechteres Spiel dazwischen. Das ist ganz normal. Wenn man am Ende trotzdem einen Punkt mitnimmt, kann man damit leben, vor allem weil wir einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten haben“, analysierte er das Spiel mit Blick auf die Tabellensituation. Weil nämlich Teams wie der TSV Mühlenfeld oder auch der SC Uchte an den Feiertagen im Keller Boden gut gemacht haben, war es umso wichtiger für die Bassumer, die SG Diepholz nicht näher herankommen zu lassen.

Dieses Ziel erreichten die Lindenstädter, deren Derby gegen den SV Heiligenfelde am Sonnabend ausgefallen ist.                        

Unter dem Strich hatten die Bassumer nicht viel falsch gemacht – aber eben auch nicht alles richtig, wie Kleins Einordnung klar machte. „Das ist weder Fisch noch Fleisch“, sagte er. Komplett einverstanden war der Trainer mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht. „Wir haben nicht gut gestanden hinten, haben viele Fehlpässe gespielt und Diepholz zu viel Luft gelassen“, hatte er ein paar Mängel im Spiel seiner Mannschaft ausgemacht. Dennoch blieb der TSV auch im vierten Auswärtsspiel des Jahres ungeschlagen. Das stimmte Klein versöhnlich. Seine Mannschaft bewies beim Kontrahenten, der in 2018 ebenfalls noch ungeschlagen ist, eine gute Moral. Sie steckte den frühen Gegentreffer durch Finn Heemann, der „nach gefühlt fünf Versuchen“ (Klein) den Ball über die Linie drückte (8.), locker weg und glich quasi im Gegenzug aus: Nach Oliver Meyers scharfer Hereingabe von der rechten Seite markierte Niklas Danker aus vollem Lauf das 1:1 (9.). Besonders in der ersten Halbzeit hatten die Bassumer gute Gelegenheiten. Sie hätten sogar selbst in Führung gehen können, doch einen Schuss von Tobias Cordes aus 20 Metern wehrte SG-Torhüter Lukas Otto mit einem Reflex zur Ecke ab (5.). Nur kurz nach dem 1:1 blieb der Diepholzer Schlussmann im erneuten Duell mit dem Bassumer Angreifer Sieger (11.). Auf der anderen Seite zeigte TSV-Torwart Dominik Overmeyer, dass auf ihn Verlass ist, und wehrte einen Versuch von Eike Alswede ab (33.).

Noch vor dem Seitenwechsel verpasste Niklas Danker sein zweites Tor, auch er konnte Otto nicht überwinden (35.). Nach der Pause hatten die Gastgeber ein leichtes Chancenplus. Bassums Overmeyer war gegen Daniel Lembcke jedoch auf dem Posten (75.) und musste gegen Niko Senkler, der aus fünf Metern das Tor knapp verfehlte, nicht eingreifen (87.). Wilke Kluge hatte die beste TSV-Chance, verfehlte das Tor jedoch knapp. Nicht nur aufgrund des ausgeglichenen Chancenverhältnisses war das Unentschieden für Klein am Ende leistungsgerecht, sondern auch, weil sich kein Team entscheidende Vorteile erspielen konnte. „Keine Mannschaft hätte drei Punkte verdient gehabt“, war das Remis für den Trainer das passende Resultat.

Sportbuzzer 03.04.2018

Bezirksliga

Samstag
25.08.18
16:00Uhr
VereinTdPkt
1Drakenbg.37
2Heiligenf.27
3Wetschen76
4Eilvese56
5Twistringen36
6TUS Suling.26
7FC Suling.26
8Sudweyhe16
9Est.Leeser.25
10BASSUM-14
11Mühlenfeld-33
12Lemförde-31
13Kirchdorf-31
14Diepholz-41
15Bruchh./V.-51
16Seckenh/F.-81

 FSJ´ler beim TSV