1. Herren ...angekommen und etabliert, überzeugendes Defensivverhalten bringt Punkte!

Steffen Bönsch, die Zuverlässigkeit in Person.

Gute Mannschaftsleistung, mit starkem Defensivverhalten zum 6:1 Sieg.

"Das war insgesamt gut", lobte TSV-Trainer Torsten Klein, der den Sieg auch im Allgemeinen als einen wichtigen betrachtete. "Wir sind zwölf Punkte vor Kirchdorf, das sieht gut aus. Wir brauchen jetzt noch drei Punkte zum sicheren Klassenerhalt", sagte er. Angesichts der aktuell guten Ausgangslage wollte er jedoch auch nicht in Euphorie ausbrechen.

Die dürfte es auf dem Platz bereits genug gegeben haben. Bereits nach fünf Minuten traf Pestkowski zum 1:0. Bitter jedoch: Vorlagengeber Tobias Cordes knickte nach seiner Kopfball-Hereingabe um und musste vom Platz. Mit dieser Führung im Rücken konnten die Hausherren befreit aufspielen und ließen den Gegner ins offene Messer laufen. "Wir haben Kirchdorf gnadenlos ausgekontert", bilanzierte Klein. Dafür rückten seine Mannen im Zentrum dichter zusammen, agierten nur mit zwei Offensiven und dafür einem Sechser mehr. Der Plan ging voll auf, zumal der TUS Schwächen im Stellungs- und Aufbauspiel offenbarte. So fand sich Pestkowski drei Mal allein vor dem Kirchdorfer Tor wieder. Sinnbildlich dafür war sein Treffer zum 4:0, nach der Flanke reichte eine freche Finte, um komplett unbedrängt einzuschieben (67.). Den 2:0 Pausenstand hatte zwischenzeitlich Marc Lischkowitz besorgt (26.). Eine kurze Unachtsamkeit leisteten sich die Bassumer in der 75. Minute, als Laurids Breuer aus sieben Metern unbedrängt zum Abschluss kam. Pestkowski revanchierte sich prompt mit dem 5:1, bevor Patrik Remmert eine Flanke im vollen Lauf aus 14 Meter unter dem Pfosten versenkte (88.).

Herren überzeugt beim 0:0 in Sulingen erneut in der Defensive

Torlos trennten sich der FC Sulingen und der TSV Bassum am 25. Spieltag der Bezirksliga Hannover am Sonnabend. Die Bassumer bewiesen einmal mehr ihre defensive Stabilität, verpassten es aber, eine ihrer Chance zu nutzen.

Den besseren Start in die Partie erwischte der TSV Bassum, der früh im Spiel durch Mathis Hoffmann den ersten Torschuss abgab (5.). Anschließend neutralisierten sich bei bestem Fußballwetter beide Mannschaften, ehe sich Tobias Cordes die große Chance zum 0:1 bot. Nach einem langen Ball verschätzten sich beide Sulinger Innenverteidiger.

FC-Keeper Patrick Kühn sprang in die Bresche und blieb im Duell gegen Cordes siegreich (32.). „Das war bis dato unsere größte Torchance. Den hält der Torhüter wirklich stark", lobte Bassums Trainer Torsten Klein. Auf der Gegenseite entschärfte Bassums Torhüter Dominik Overmeyer einen Versuch von Niklas Hoffmann aus spitzem Winkel.

In den zweiten Spielabschnitt starteten beide Mannschaften zunächst verhalten. Erst ab der 60. Minute nahm das Spiel noch einmal Fahrt auf. Zunächst setzte Bassums Tobias Cordes einen direkten Freistoß an den Pfosten (67.). Zwei Minuten später zeigte sich der Sulinger Schlussmann Kühn nach einem Bassumer Eckball und dem Kopfball durch Alexander

Pestkowski hellwach. Doch auch die Gastgeber hatten im Anschluss an einen Eckstoß eine Möglichkeit. Nach einem Kopfball des eingewechselten Lars Mesloh wurde der Ball aber in höchster Not von der Linie geschlagen (71.). In der Schlussphase schienen sich dann beide Mannschaften mit der Punkteteilung angefreundet zu haben. Aufregende Szenen blieben bis zum Abpfiff Mangelware. „Auch wenn die Jungs das Gefühl haben, hier zwei Punkte verschenkt zu haben, kann ich mit dem Unentschieden gut leben. Vor allem in der Defensive war es eine starke Leistung. Wir wollten kompakt stehen und die Räume eng machen. Das ist uns sehr gut gelungen", sagte der nicht unzufriedene Torsten Klein.

sportbuzzer 25.04.2018

Bezirksliga

Sonntag
19.08.2018
15:00Uhr
VereinTdPkt
1Twistringen56
2TUS Suling.36
3Drakenbg.24
4Estorf.-Les.24
5Heiligenf.14
6Wetschen23
7Eilvese23
8Mühlenfeld03
9FC Suling.03
10Sudweyhe-13
11Lemförde-21
12BASSUM-21
13Diepholz-21
14Seckenh.-31
15Bruchh./V.-41
16Kirchdorf-30

 FSJ´ler beim TSV