Die Feier

..."Zug der Zeit nicht versäumt"

TSV Bassum feierte sein 150-jähriges Bestehen mit Festakt und Party

Rund 250 geladene Gäste aus dem Bassumer Vereinsleben, aus Politik und Wirtschaft haben sich am Sonnabend zu Ehren des größten Bassumer Sportvereins, dem TSV Bassum, in der Schützenhalle eingefunden, um zusammen mit dem "Geburtstagskind" einen gebührenden Festakt aus Anlass des 150-jährigen Bestehens zu feiern.

Bassum, die Sportstadt: „Was ist das?" Der Ehrenvorsitzende „Hansi Günther befasste sich auch mit der heutigen Situation. Die Sportschule, die zunächst der TSV Bassum betrieben hatte und später in die Trägerschaft der Stadt übergegangen war, gibt es nicht mehr, da die jährlichen Defizite immer größer wurden. "Sport in Bassum jetzt nur noch Nebensache?" Jedenfalls konnte nicht mehr in neue Sportstätten investiert werden, "eine Situation, die insgesamt nicht befriedigen kann", so Günther.

Hansi Günther

Sein Credo sind vier Bitten an die Bassumer Kommunalpolitiker: 

  • Erkennt bitte, dass der Sport nun wieder einmal dran ist.
  • Akzeptiert den unübersehbaren Nachholbedarf an weiteren zeitgemäßen Sportstätten.
  • Nehmt Geld in die Hand und schafft wettkampfgerechte Sportanlagen.
  • Pflegt die Gemeinsamkeiten mit den Sportvereinen. Sie sind kooperationsbereiter als so mancher glauben mag.
Von links nach rechts: Bürgermeister Bäker, Vorsitzender TSV Klaus Middeldorp, Walter Link, Ulrike Schröder und Ehrenvorsitzender Hansi Günther.

"Der TSV Bassum ist mit seinen rund 1500 Mitgliedern der größte Sportverein der Stadt, was ich als großen Zuspruch zu einem Verein werte, der nicht nur mit einer langen Tradition auf ein großes Maß an Erfahrungen verweisen kann, sondern offensichtlich auch den Zug der Zeit nicht versäumt hat." So umriss Bürgermeister Wilhelm Bäker die 150-jährige Entwicklung im TSV. Dem Verein sei offensichtlich gelungen, mit vorausschauen Planungen in den vergangenen Jahren das "Clubschiff" auf dem richtigen Kurs zu halten. Der Bürgermeister: "Der TSV Bassum hat es verdient, Zukunft zu haben. Er hat in der Vergangenheit Großartiges geleistet und sich zu einer ganz wesentlichen Bereicherung unseres Gemeinwesens entwickelt."

Auch die stellvertretende Landrätin, Ulrike Schröder, und Walter Link als Kreissportbund-Chef würdigten die Verdienste des TSV Bassum. Anschließend lud Vorsitzender Middeldorp zu Spargelcremesuppe und reichhaltigen Schnittchenbüfett sowie zur anschließenden Jubiläumsparty ein.

Bezirksliga

11.10.2020 um 15:00 Uhr
Sportpark Bassum
VereinTdPkt
1Wetschen00
2FC Suling.00
3Heiligenf.00
4Stuhr00
5Mühlenf.00
6Sudweyhe00
7Lemförde00
8BASSUM00
9Steimbke00
10Drakenbg.00
11Inter Kom.00
12TUS SU II00
13Okel00
14Twistringen00
15Diepholz00
16Wagenfeld00

 FSJ´ler beim TSV